Startseite
Impressum
AGB
Zurück zu Wasserfilter Handgeräte
 online bestellenVerschiedene Waren: 0
Warenwert: 0,00 €
Brutto

Wasserfilter   Auftischfilter Edelweiß, ein sinnvolles Geschenk für jung und alt

Wasserfilter   Auftischfilter Edelweiß, ein sinnvolles Geschenk für jung und alt
Abbilung ähnlich!
Ist zu viel Blei im Wasser drin
Der Auftischfilter bringt Gewinn
Die Bakterien, Keime und Viren eben
Bleiben in der Membrane kleben.
Für die Gesundheit wie man weiß
Hat Edelweiß auch seinen Preis.

Dipl.-Ing. Gerd-Wilhelm Klaas, seit über 30 Jahren in der Wasserversorgung zu Hause






Ist zuviel Schwermetall (Blei)im Trinkwasser, sind zuviele Pestizide im Trinkwasser,ist aktives Chlor im Trinkwasser dann ist das Auftischgerät die Alternative.
Der Auftischfilter entfernt Chlor,Schwermetalle wie Blei,organische Schadstoffe, Rost, beeinträchtigende Geschmacksstoffe,Schwebteilchen mit hohen Prozentsätzen. Die zusätzlich o,1 Mikrometer Hohlfasermembran (MF-Membrane)bietet einen Keimschutz mit einer bakteriologischen Reduktion um mindestens 6 log-stufen.
Schadstoffrückhaltung u.a.:
Aktives Chlor 99%
Benzol 95%
Phenol 96%
Pestizide(Lindan) 97%
Schwermetalle (Blei) 95%
Unserer Trinkwasser:
Die Wasserwerke liefern hygienisch einwandfreies Wasser, welches regelmäßig gemäß der gesetzlichen Vorgaben überprüft wird. Das Wasserwerk ist aber nur bis zum ersten Absperrhahn zuständig.

Das Problem:
Das Wasser wird über mehr oder weniger lange Leitungen in die einzelnen Haushalte transportiert. Auf diesem Weg bis zur Entnahmestelle können sich Stoffe aus dem Rohrleitungsmaterial lösen. Im Haus selbst besteht ein Rohrleitungsnetz, welches häufig aus unterschiedlichen Werkstoffen besteht. Es sind hier verschiedene Werkstoffkombinationen möglich:

Verzinkte Rohrleitungen, Kupferleitungen, Lötstellen, Armaturen (Wasserzähler, Absperrhähne aus Messing), Zapfstellen deren Oberflächen teilweise vernickelt sind ...

In Altbauten können auch noch Bleirohre verlegt sein, teilweise sind die Rohrleitungen erneuert (Sichtbereich), Teilabschnitte jedoch noch nicht saniert.

Somit ergibt sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Trinkwasser mit Schwermetallen kontaminiert - also belastet - werden kann.

Über die Gefahr der aufgenommenen Stoffe werden teilweise konträre Diskussionen geführt. Die eigene Meinung sollte sich jeder selbst bilden, jedoch ist eine Einschätzung erst dann möglich, wenn die Entsprechenden Ergebnisse vorliegen (Analyse des Wassers direkt vor dem Verbrauch!).

Dann können auch bei Bedarf entsprechende Maßnahmen getroffen werden.
Der technische Fortschritt ist in diesem Punkt weit vorangeschritten: Schwermetalle wie Blei, Cadmium, Zink und Kupfer (Ionen und Schwebstoffe) können aus dem Wasser ohne negative Begleiterscheinungen (z.B. Verkeimung und Entzug von Mineralstoffen) beim Einsatz der entsprechenden Technik entfernt werden.
Die Filtration mit „geeigneter“ Technik ist die sicherste Methode, um hygienisch einwandfreies Wasser zu erzeugen.

Um den Einfluß der Installation [Leitungen, Ventile, Hähne ....] zu vermeiden, ist der Einsatz am Ende der Entnahmestelle [POU] sinnvoll.

Einen Einfluß auf die Sicherheit während des Betriebes hat auch die Wartung.

Je komplizierter der Filterwechsel , desto größer die Wahrscheinlichkeit, das auch etwas falsch gemacht wird.

Hier haben sich QuickChange-Systeme bewährt, der Filterwechsel ist äußerst einfach, der Benutzter kommt mit dem Filtermedium selbst nicht in Kontakt und das Filtermedium kann nicht falsch montiert werden.
Reisende oder im Ausland beschäftigte sind auf das Wasser, welches vor Ort angeboten wird angewiesen. In vielen Ländern ist die Qualität des Wassers, welches zur Verfügung gestellt wird, hinsichtlich der Hygiene und auch in Bezug nicht erwünschter Stoffe, die enthalten sein können, bekannter Weise problematisch.
Handhabung
Einfacher Anschluss an den bestehenden Wasserhahn: Der Perlator, das Auslaufsieb des Hahnes, wird durch ein kleines Umschaltventil ausgetauscht.
Dieses Umschalteventil ist bereits montiert und wird mitgeliefert.
Laut Weltgesundheitsorganisation sind 80% aller Reise-Erkrankungen auf verunreinigtes „Trinkwasser“ zurückzuführen.

Ist zu viel Blei im Wasser drin
Der Auftischfilter bringt Gewinn
Die Bakterien, Keime und Viren eben
Bleiben in der Membrane kleben.
Für die Gesundheit wie man weiß
Hat Edelweiß auch seinen Preis.

Dipl.-Ing. Gerd-Wilhelm Klaas
















Versandfertig in 3 Tagen nach Bezahlung Werktagen
Preis pro StückVersandkostenonline bestellen
190,76 € Brutto8,21 € Brutto
160,30 € Netto6,90 € Netto
Bei Erstbestellung ist die Zahlung per Vorkasse erforderlich, sofern telefonisch nichts anders vereinbart wurde.
Ausnahmen: Öffentliche Ver-und Entsorgungsbetriebe, Städte, Gemeinden, Kreise (Landratsämter) und Feuerwehren

Bestellen Sie Online
  - klicken Sie (am rechten Bildrand neben den Versandkosten) auf den Warenkorb
  - klicken Sie auf den Großen Schriftzug "Den Warenkorb wie aufgeführt bestellen!"
  - füllen Sie bitte das Formular aus"
  - klicken Sie dann auf "kostenpflichtig bestellen"

oder Schicken Sie Ihre Bestellung per

Post an:
  Fa. A. Klaas
  Wilhelm-Graewe Str.33
  58840 Plettenberg
  Tel.: 02391 950400

oder per Fax an:
  02391 950401

oder per E-Mail an:
  info@wasser.de

Geben Sie bei Ihrer Bestellung bitte Ihre Adresse (wenn vorhanden auch Ihre Faxnummer) an. Erstbesteller bekommen eine Auftragsbestätigung und Rechnung per Fax oder Post, nach erfolgter Überweisung versenden wir die Ware schnellstmöglich.

Alle Angaben sind ohne Gewähr!   ||   Alle Preise verstehen sich zuzüglich MWSt. und Versandkosten!


Wasser.de
Trinkwasser.de

AGB || Referenzen || Impressum || © 2001 - 2004 by Fa. A.Klaas